Projekt-Vorstandsmitglied Bernhard Grohe lässt sich die Funktion des Calliope Mini erläutern (Foto: Morkowsky)

Calliope-Mini in Porzer Grundschulen

Die Porzer Bürgerstiftung hat sich zum Ziel gesetzt, alle Porzer Grudnschulen für das Projekt "Calliope Mini" zu begeistern. Hintergrund ist, durch den Einsatz eines kleinen Einplatinencomputers für jeden Schüler einen spielerischen Zugang zur digitalen Welt zu ermöglichen. Besser vorbereitete Grundschüler_innen sollen kompetente, aber auch kritische und souveräne Nutzer_innen der neuen digitalen Technologien sein und sowohl Begeisterung für die Möglichkeiten als auch ein Gefühl für die Gefahren vermittelt bekommen.

„Die Grundschule „Hinter der Kirche" in Porz-Langel hat die Initiative der Porzer Bürgerstiftung als erste genutzt, Lehrer_innen entsprechend qualifiziert und den Einsatz von „Calliope Mini" sehr schnell umgesetzt", freut sich der Vorstandsvorsitzende der Porzer Bürgerstiftung Norbert Becker.

Schulleiterin Heike Lauterkorn ist überzeugt, dass die Qualifizierung der Schüler_innen in digitalen Techniken für den weiteren Lernerfolg der Kinder von großer Bedeutung ist: „Auch Kinder in der Grundschulen gehen häufig täglich mit Smartphones und Computern um, haben allerdings wenig Verständnis für die dahinter liegende Technik. Das wollen wir verändern und damit digitalen Kompetenzen bei den Kindern fördern. Das gesamte Kollegium und die Schulkonferenz steht hinter dem Projekt, das aktuell in erster Linie in der dritten Klasse umgesetzt wird."

Seit den Sommerferien ist „Calliope Mini" in der Grundschule „Hinter der Kirche" im Einsatz und erste Erfahrungen können schon analysiert werden. „Die katholische Grundschule „Hinter der Kirche" in Porz-Langel ist für die Porzer Bürgerstiftung der Brückenkopf für eine noch stärkere Beteiligung Porzer Grundschulen an dem Projekt", betont Vorstandsmitglied Bernhard Grohe, der für die Bürgerstiftung die Projektförderungen koordiniert,, „vor allem zielt das Engagement der Bürgerstiftung auf benachteiligte Kinder ab, die von zu Hause wenig Unterstützung bei einem kritischen Umgang mit der digitalen Technologie erhalten." 

Die Porzer Bürgerstiftung hat inzwischen eine eigene Projektorganisation in Vorbereitung, um möglichst alle Porzer Schulen mit „Calliope mini" versorgen zu können. „„Interessierte Schulen sollen sich gerne bei der Porzer Bürgerstiftung melden", erläutert Projektkeiter Jürgen Vogt, „wir unterstützen gerne bei dem erforderlichen Projektantrag und die Grundschule stehe sicherlich auf für einen Erfahrungsbericht gerne zur Verfügung."

Gleichzeitig können sich auch gerne Spenderinnen und Spender bei der Porzer Bürgerstiftung melden, die das Projekt unterstützen wollen. Denn für alle Porzer Grundschulen reichen die aktuell zur Verfügung stehenden Projektmittel der Bürgerstiftung noch nicht ganz aus.

Informationen zum Projekt "Calliope Mini": http://calliope.cc

Kontakt zum Projektkoordinator: juergenvogt@web.de

Kontakt für Spenden: info@porzer-buergerstiftung.de